EinsatzfahrzeugeEinsatzfahrzeuge

Einsatzfahrzeuge des DRK Stuttgart

Ansprechpartner

Herr
Ralph Schuster
Leiter Rettungsdienst

Tel: 0711-2808-1202
Fax: 0711-2808-1201
E-Mail: rettungsdienst@drk-stuttgart.de

Hauptrettungswache
Neckarstr. 143
70190 Stuttgart

Das Deutsche Rote Kreuz verfügt über den größten Fuhrpark an Einsatzfahrzeugen für den medizinischen Rettungsdienst in Stuttgart. Insgesamt stehen in dessen Hallen 18 Rettungswagen, 20 Kranken-transportwagen, vier Notarzteinsatzfahrzeuge und zwei Fahrzeuge zur Einsatzleitung. Als Sonderfahrzeug betreibt das DRK in Kooperation mit den anderen Stuttgarter Hilfsorganisationen den Intensivtransportwagen.

Rettungswagen (RTW)

Das DRK Stuttgart verfügt über insgesamt 18 Rettungswagen (RTW). An Bord eines RTW befinden sich diverse Geräte und Materialien, um bei einem Notfallpatienten lebensrettende Maßnahmen zu ergreifen, seinen Zustand zu stabilisieren, ihn transportfähig zu machen und während des Transportes zu überwachen. Dazu zählen u.a. eine EKG/Defibrillator-Einheit mit Pulsoxymetrie, Beatmungsgerät, Absaugeinheit und Infusionen sowie zahlreiche Notfallmedikamente.

Intensivtransportwagen (ITW)

Ein Intensivtransportwagen ist ein mit (Not-)Arzt besetztes Fahrzeug, welches über spezielle Geräte für den meist auch längeren Transport eines intensivpflichtigen Patienten verfügt. Dazu zählen unter anderem spezielle Beatmungsgeräte, Spritzenpumpen und eine Überwachungseinheit, die die Kontrolle von zahlreichen Vitalparametern zulässt. Neben einer gängigen RTW- und NEF-Ausstattung stehen weitere Zusatzmaterialien und Zusatzmedikamente im ITW zur Verfügung.

Notarzteinsatzfahrzeug (NEF)

Mit dem Notarzteinsatzfahrzeuge (NEF) wird der Notarzt unabhängig vom Rettungswagen (im sogenannten Rendevouz-System) zum Einsatzort gefahren. Das Stuttgarter Rote Kreuz hat im Fuhrpark vier NEF stehen.

Krankentransportwagen (KTW)

In einem Krankentransportwagen (KTW) werden Nicht-Notfallpatienten transportiert, das heißt zum Beispiel ein nicht gehfähiger Patient wird zur Einweisung ins Krankenhaus gefahren oder Dialysefahrten durchgeführt. Neben einer Fahrtrage hat jeder DRK-KTW einen Tragestuhl um sitzende Patienten komfortabel transportieren zu können. Aufgrund seiner Ausstattung kann ein KTW auch zur Erstversorgung bei Notfällen herangezogen werden.

Einsatzleitwagen (ELW 1) / (ELW 2)