Sie sind hier: Angebote / Erste Hilfe und Rettung / Intensivtransport / Anforderung ITW
Jetzt online spenden!

Spendenkonto

BW Bank Stuttgart
IBAN: DE05 6005 0101 0001 1301 13

Ansprechpartner

Ralph Schuster

Rettungsdienstleiter

Tel: 0711/2808-1202
Fax:0711/2808-1201

rettungsdienst@drk-stuttgart.de

DRK-Kreisverband Stuttgart e.V.
Hauptrettungswache
Neckarstraße 143
70190 Stuttgart

Anforderung des Intensivtransportwagens

Die Disposition der ITW und Hubschrauber in Baden-Württemberg übernimmt die Zentrale Koordinierungsstelle Intensivtransport Baden-Württemberg (ZKS). Diese wird von der DRF-Luftrettung und dem Deutschen Roten Kreuz Kreisverband Bühl-Achern gemeinsam betrieben.

Telefonisch erreichen Sie die ZKS unter: 07 11 / 70 07 - 77 77.
(Die ZKS ist montags bis freitags zwischen 6 und 22 Uhr, am Wochenende und feiertags von 7 Uhr bis Sonnenuntergang erreichbar. Für Intensivtransporte außerhalb dieser Zeit wenden Sie sich bitte direkt an Ihre örtliche Rettungsleitstelle unter der Telefonnummer 19 222.)

Zur Koordinierung des Transportes benötigt die ZKS folgende Angaben von Ihnen:

  • Zeitfenster bzw. geplanter Zeitpunkt der Verlegung
  • Patientendaten mit Gewicht und Größe (Achtung: Gewichtslimite für ITH und ITW!)
  • Namen und Telefonnummern der Ansprechpartner in Abgabe- und Aufnahmeklinik
  • Name der Stationen in abgebender und aufnehmender Klinik
  • Haupt- und ggf. wichtige Nebendiagnosen
  • Respiratorische Situation (Beatmungsmodus, ggf. aktuelle BGA)
  • Hämodynamische Situation (aktueller Blutdruck, Katecholamine, Schrittmacher, etc.)
  • Aktuelle Medikation
  • Anzahl der benötigten Perfusoren
  • Besonderheiten: Infektion, IABP, ECMO, ...
  • Genehmigung des Kostenträgers, wenn erforderlich


Die gegenüber der ZKS gemachten Angaben werden unverzüglich an das beauftragte Intensivtransportmittel weitergegeben. Es folgt ein direktes Arzt-zu-Arzt-Gespräch mit dem transportbegleitenden Arzt.

Für Fragen zur medizinischen Dringlichkeit und Wertigkeit, steht den Disponenten der ZKS ein ärztlicher Hintergrunddienst als Ansprechpartner zur Verfügung.

Als Grundsätze für die Disposition von Intensiv-Transportmitteln gelten:
ITW: Patiententransportstrecke bis 60 km oder Patiententransportdauer bis 60 min.
ITH: Patiententransportstrecke über 60 km oder Patiententransportdauer über 60 min.