Ukraine_gefluechtete_Menschen.jpg Oana Bara / DRK
Hilfe für Menschen aus der UkraineHilfe für Menschen aus der Ukraine

Sie befinden sich hier:

  1. Aktuell
  2. Ukraine
  3. Hilfe für Menschen aus der Ukraine

Die sich intensivierenden Kampfhandlungen in der Ukraine verschärfen die humanitäre Krise vor Ort dramatisch. Die Not der Ukrainerinnen und Ukrainer sowohl im Land als auch auf der Flucht und damit ihr Bedarf an humanitärer Hilfe ist immens und wächst immer weiter. Wir als DRK Kreisverband Stuttgart helfen dort, wo unserer Hilfe dringend benötigt wird. Eine Übersicht unserer Einsätze für geflüchtete Menschen, die hier in Stuttgart ankommen sowie Möglichkeiten wie Sie selbst helfen können, finden Sie hier.

Weitere Informationen gibt es auch beim DRK-Bundesverband unter: www.drk.de/hilfe-weltweit/wo-wir-helfen/europa/ukraine-krise-humanitaere-hilfe/ 

  • Sachspenden

    Aktuell benötigen wir für die in Notunterkünften untergebrachten Menschen sehr gut erhaltene

    • Turnschuhe (Gr. 38-40)
    • Badeschlappen oder Flip-Flops (Gr. 38-40)
    • Unterwäsche für Damen (Gr. 36-44)
    • Unterwäsche für Kinder (Gr. 116-152)
    • Sneakersocken
    • Taschen, Koffer und Rucksäcke.

     

    Die Abgabe der Spenden ist Montag und Mittwoch von 9-15 Uhr in der
    Reitzensteinstraße 9, 70190 Stuttgart möglich - oder einfach über unsere Wunschliste bestellen. 

    Sollten Sie weitere Kleiderspenden haben, so können Sie diese gerne in unserer Kleiderannahme abgeben.

    Am meisten können Sie mit Ihrer Geldspende helfen. Der große Vorteil von Geldspenden ist, dass wir damit die Möglichkeit haben, die Verwendung der Mittel flexibel für die Flüchtlingshilfe einzusetzen. So kann letzten Endes noch besser sichergestellt werden, dass die Gelder in den Bereichen eingesetzt werden können, in denen der Bedarf – mit Blick auf das Tätigkeitsspektrum des Roten Kreuzes – jeweils am größten ist.

     

  • Suchdienst (vermisste Familienangehörige)

    Wir verstehen, dass die Sorge und Angst um Familienangehörige, Freunde und Bekannte in der Ukraine und auf der Flucht unvorstellbar groß sind. Rechtliche Fragen zur Situation in Deutschland, beispielsweise zum Status geflüchteter Personen aus der Ukraine, können an flucht-migration(at)drk.de gerichtet werden.

    Suchanfragen – auch wenn im Augenblick keine aktive Suche möglich ist – werden vom DRK-Suchdienst, also von allen DRK-Suchdienst-Beratungsstellen auf allen DRK-Verbandsebenen, entgegengenommen: https://www.drk-suchdienst.de/

    Ansprechpartner DRK Kreisverband Stuttgart 

    Meriem Benyebka
    DRK Kreisverband Stuttgart e.V.
    Reitzensteinstr. 9
    70190 Stuttgart

    Telefon: 0049/711/28081127

    EMail: suchdienst(at)drk-stuttgart.de

  • Unterstützung für Ankommende und Helfende

    Um die Hilfsangebote für Menschen aus der Ukraine effizient zu bündeln, hat die Landeshauptstadt Stuttgart ein Informationsangebot eingerichtet. Dies beinhaltet zum Beispiel: Einreise und Aufenthaltsrecht, Impfungen gegen das Coronavirus, Angebote vom Wohnraum, Unterstützung bei Sozialleistungen,...  

    https://www.stuttgart.de/ukraine-hilfe

  • Blutspende

    In Stuttgart sind aktuell keine speziellen Blutspendeaktionen bezüglich der Ukraine-Krise geplant. 

    Nach aktuellem Stand besteht der Bedarf in den Krankenhäusern der Ukraine mehrheitlich in der Bereitstellung von Blutentnahmesystemen und weiteren Materialien für eine Blutspende vor Ort. Die DRK/BRK Blutspendedienste stehen in intensivem Austausch mit den Kolleginnen und Kollegen des Ukrainischen Roten Kreuzes sowie den entsprechenden Stellen und Blutbanken auf europäischer Ebene, um die Bedarfe zu bündeln und entsprechendes Material auf Anfrage schnellstmöglich zur Verfügung stellen zu können.

    Ein koordiniertes, mit den Einsatzkräften vor Ort eng abgestimmtes Vorgehen ist zwingende Voraussetzung, damit benötigte Unterstützung ihr Ziel auch sicher erreichen kann.

    Die DRK/BRK Blutspendedienste halten die Unterstützung mit Materialien zur Durchführung von Blutspenden in der Ukraine in der derzeitigen Situation für zielführender als die Durchführung von zusätzlichen Blutspendeaktionen in Deutschland, weil die Spendebereitschaft in der Ukraine momentan noch groß ist und es aktuell keine Möglichkeit gibt, Blutkonserven aus Deutschland sicher und gekühlt an den Bestimmungsort zu bringen.

    Sollten verletzte und verwundete Menschen aus der Ukraine in Deutschland medizinisch behandelt und versorgt werden, gewährleisten die DRK/BRK-Blutspendedienste die Belieferung der Kliniken.

    Die DRK/BRK-Blutspendedienste weisen darauf hin, dass ein kontinuierlicher Nachschub an Blutspenden unerlässlich ist, um auch in Krisensituationen sofort helfen zu können.

    Daher bitten die DRK/BRK-Blutspendedienste die vielfältigen Blutspendeangebote generell und kontinuierlich wahrzunehmen. Die Blutspende ist auch für neue Spenderinnen und Spender immer eine sehr gute Gelegenheit, sich solidarisch zu engagieren.

    Blutspendetermine in Ihrer Nähe und Informationen zur Blutspende beim Deutschen Roten Kreuz finden Sie unter: www.drk-blutspende.de

  • Medizinische Versorgung

    Im Impfzentrum Hanns‐Martin‐Schleyerhalle wird ab 16. März 2022 im „Medpoint“ die medizinische Erstversorgung für Geflüchtete aus der Ukraine gewährleistet. Die Ärztinnen und Ärzte im Medpoint helfen Ihnen, so schnell wie möglich Zugang zur benötigten Behandlung zu bekommen. Anschließend werden Sie gegebenenfalls Arztpraxen in Stuttgart ambulant weiterbehandeln.

    Bitte vereinbaren Sie  Online einen Termin.

    „MedPoint“ Schleyerhalle
    Mercedesstraße 69
    70372 Stuttgart
    Transport: U‐Bahn U19, Bus 45 & 56 
    Stop: Haltestelle NeckarPark (Stadion)

     

    Was tun im Notfall?

    Bei akuter Krankheit wenden Sie sich an einen Hausarzt unter der Rufnummer 116117. Bei akuter Krankheit abends, nachts und am Wochenende: 

    • Für Erwachsene: Die Notfallpraxis der Stuttgarter Ärzteschaft versorgt Patient*innen von Montag bis Donnerstag von 19 Uhr abends bis 1 Uhr nachts, freitags bereits ab 14.00 Uhr sowie an Wochenenden und Feiertagen von 7 Uhr morgens bis 1 Uhr nachts.

      Marienhospital Stuttgart
      Böheimstraße 37
      70199 Stuttgart
      Telefon: 0711 6489−2127
       
    • Für Kinder: Die Notfallpraxis hat Montag bis Freitag von 19 – 22 Uhr und Samstag, Sonn‐ und an Feiertagen von 9 – 22 Uhr geöffnet. Ab 22 Uhr bis zum nächsten Morgen ist die Pädiatrisch Interdisziplinäre Notaufnahme (PINA) am Olgahospital für die Versorgung verantwortlich.

      Olgahospital Stuttgart
      Kriegsbergstraße 62 
      70174 Stuttgart 
      Telefon: 0180 6071112
       
    • Bei Zahnschmerzen: Der zahnärztliche Notdienst hat Montag bis Donnerstag von 20 Uhr bis 6 Uhr und an den Wochenenden von Freitag ab 20 Uhr bis Montag 6 Uhr durchgehend geöffnet.

      Zahnärztlicher Notfalldienst Stuttgart 
      im Notdienstzentrum Stuttgart 
      Schloßstr. 74
      70176 Stuttgart
      Keine telefonische Anmeldung erforderlich
       
    • Bei Augenproblemen: Die augenärztliche Notfallpraxis hat freitags von 6 Uhr bis 22 Uhr geöffnet, an den Wochenenden von 8 Uhr bis Montag 22 Uhr durchgehend geöffnet.

      Augenärztliche Notfallpraxis
      Katharinenhospital Stuttgart
      Klinik für Allgemein‐ und Visceralchirurgie
      Kriegsbergstrasse 60/Haus K
      Telefon: 0180 6071122
     
    Wichtig: Im akuten Notfall, bei schweren Erkrankungen oder einem Unfall wählen Sie die Rufnummer 112.
  • Humanitäres Völkerrecht

    Angesichts der sich täglich intensivierenden militärischen Auseinandersetzungen in der Ukraine ruft das DRK gemeinsam mit der Internationalen Rotkreuz- und Rothalbmond-Bewegung alle Konfliktparteien mit der größten Dringlichkeit dazu auf, das humanitäre Völkerrecht zu achten.

    Der Schutz der Zivilbevölkerung und zivilen Infrastruktur muss zu jeder Zeit anallererster Stelle stehen.

    Der Schutz von humanitären Helferinnen und Helfern muss gewährleistet und ihr Zugang zur betroffenen Bevölkerung sichergestellt sein.

    Auch alle Zivilisten außerhalb humanitärer Korridore müssen weiterhin geschützt werden sowie die zivile Infrastruktur, um Trinkwasser, Energie- und Nahrungsmittelversorgung zu gewährleisten.

    Weitere Informationen

     

    Informationsveranstaltungen zu allen Fragen des humanitären Völkerrechts können von interessierten Institutionen bei unserem langjährigen Konventionsbeauftragten erfragt werden:

    Christian Schad
    Konventionsbeauftragter

    Tel: 0711-2808-0 
    E-Mail: geschaeftsstelle(at)drk-stuttgart.de

  • Internationale Zusammenarbeit

    Aufgrund der eskalierenden Kämpfe weitet das DRK die Unterstützung seiner Schwestergesellschaft, des Ukrainischen Roten Kreuzes (URK), im Rahmen des Möglichen sukzessive aus.

    Das DRK steht in enger Abstimmung mit dem Internationalen Komitee vom Roten Kreuz (IKRK), das mit rund 600 internationalen Mitarbeitenden in der Region ist, und der Internationalen Föderation der Rotkreuz- und Rothalbmond-Gesellschaften(IFRC). Zurzeit sind zwei Nothilfeexperten des Deutschen Roten Kreuzes für die Koordination der Hilfen mit unseren Partnern in der Ukraine im Einsatz. 

    Das IKRK leistet seit Ausbruch des bewaffneten Konflikts 2015 humanitäre Hilfe in den östlichen Konfliktgebieten und konzentriert sich dort auf die Trinkwasserversorgung und die Sicherung von Lebensgrundlagen. Mit fortschreitender Lageentwicklung wird das IKRK seine Operationen je nach humanitärem Bedarf und Zugangsmöglichkeiten ausweiten.

  • Einsätze DRK Stuttgart

    Vom 11. März bis zum 01. April 2022 wurde für den Stadtkreis Stuttgart eine „Außergewöhnliche Einsatzlage“ (AEL) festgestellt. Bei “Außergewöhnlichen Einsatzlagen”, die unterhalb der Katastrophenschwelle liegen, kann der Einsatz von ehrenamtlichen Kräften leichter und rechtssicherer gestaltet werden. So können die umfassenden Maßnahmen der Stadt in Bezug auf die ankommenden geflüchteten Menschen aus der Ukraine, durch den Einsatz von ehrenamtlichen Einsatzkräften der Hilfsorganisationen ergänzt werden. Die Einheiten des Katastrophenschutzdienstes werden von der Branddirektion in ihrer Funktion als untere Katastrophenschutzbehörde geleitet und koordiniert.

    Unsere ehrenamtlichen Kräfte des DRK Stuttgart waren und sind teilweise noch in folgenden Bereichen im Einsatz:

    • Einrichtung und Betrieb von Notunterkünften
    • Medizinische Versorgung
    • Zubereitung und Bereitstellung von Lebensmitteln für Einsatzkräfte, Hotel- und Notunterkünfte
    • Logistische Unterstützung
    • Ankunftsmanagement am Hauptbahnhof
    • Verbindungspersonen und Fachberater
    • Unterstützung des Sozialamts
    • Kreisauskunftsbüro
    • Suchdienst

     

    Ansprechpartner - Beauftragte für den Katastrophenschutz

    Winfried Ellinger

    Hans Günther Titz

    Hermann Schmidt

    Heinz Wilhelm Bartling

    DRK Kreisverband Stuttgart e.V.
    Reitzensteinstr. 9
    70190 Stuttgart

    E: rkb-team(at)drk-stuttgart.de